27
Jan

Geschichten vom Wüstenhof: Einsendung vom 27.01.2011

Published by

38 Comments

Wir freuen uns sehr, Ihnen einen weiteren Literaten bzw. „Literatin“ und bekennenden Wüstenhof-Fan vorstellen zu können – Anna Ternes. Bei Ihrer „Geschichte vom Wüstenhof“ spürt man sehr schnell, dass die idyllische Atmosphäre auf dem Wüstenhof und vor allem der Geist Goethe’s einen starken Einfluss auf Sie haben. Beides freut uns natürlich sehr, denn so entstand eine weitere schöne Geschichte. Vielen Dank dafür Frau Ternes! Kommen Sie uns doch auch weiterhin besuchen und lassen Sie bei uns die Seele baumeln – wir freuen uns auf Sie.

Die Geschichte von Frau Ternes finden Sie hier:

  • Alle Infos zu unseren „Geschichten vom Wüstenhof“ finden Sie hier.
  • Categories : Aktuelles

    38 Comments → “Geschichten vom Wüstenhof: Einsendung vom 27.01.2011”


    1. Scherer

      6

      Sehr gut – fühle mich erinnert an eigene Besuche…

      Antworten

      • Martina und Sepp

        6

        wenn es unsere Zeit erlaubt, sind wir auch hin und wieder an diesem schönen und von dir treffend beschrieben Platz, um die Seele einmal baumeln zu lassen. Eine wunderschöne Geschichte die uns antreibt und veranlasst in Kürze mal wieder auf dem Wüstenhof einzukehren.

        Liebe Anna, du solltest noch weitere Geschichten, vielleicht auch über unsere schöne Insel, schreiben.

        Sepp und Martina

        Antworten

    2. andrea

      6

      Liederatur in der Oase auf den Höhen der Wüste …..

      Antworten

    3. Renate

      6

      Hallo, ich singe auch sehr gerne und liebe es in Straußwirtschaften oder ähnliches einzukehren und kann deshalb das Erlebnis diese Frühlingstags sehr gut nachempfinden. Mich hätte es auch sehr gerührt dem Gesang des Mannes zu lauschen und ich hätte es ebenso genossen.

      „Ein schöner Tag wahrt uns beschert, wie es nichts schöneres gibt.“ Diese Liedzeile finde ich passend für diesen Sonnennachmittag auf der Terasse zu beschreiben.

      Ich wohne leider zu weiter Weg und kenne den Wüstenhof nicht. Aber:“Immer wieder kommt ein neuer Frühling, immer wieder kommt ein neuer März, immer wieder bringt er neue Blumen, immer wieder Licht in unser Herz“
      Gruss Renate

      Antworten

    4. W. Jost

      6

      sehr schön

      Antworten

    5. Monika

      6

      wunderschön erzählt; ich wollte, ich wäre dabei gewesen und es reizt dazu, den Wüsenhof aufzusuchen, den ich bisher nicht kenne.

      Antworten

    6. Maria Theresia Gauß

      6

      Ich war erst einmal auf dem Wüstenhof, da ich im südlichen Teil von
      Rheinland-Pfalz wohne. Die Geschichte von Frau Ternes entspricht
      sehr genau den Stimmungen und Gefühlen, die sich innerlich bemerkbar machen, wenn man das Gasthaus und die dort wirklich
      wunderbare Aussicht auf sich wirken läßt. Ich habe vor auf die Gartenschau nach Koblenz zu fahren und würde mich sehr freuen, wenn dann ein Besuch auf dem Wüstenhof möglich ist.

      Antworten

    7. Claudia Gh.St.

      6

      ganz berührt bin ich, solch schöne Gefühle und Gedanken zu lesen, die im Wüstenhof entstanden sind – solche Verbindungen zu Goethe und „Konsorten“, die ebenso schwärmerisch in diesen Dingen gebadet haben, geistig, und sie auskosten konnten…. ja, es ist wirklich anregend, auch selbst wieder so zur Ruhe zu kommen, um die schöngestigen Momente wahrzunehmen, ihnen den gebührenden Raum zu geben und , wie Anna Ternes es nun gemacht hat, daraufhin einfach die erlebbten Gefühle so wunderschön zu beschreiben und sozusagen zu feiern….
      ich bin auch erfüllt von Dank, wenn ich dies lese. der Moment, ganz wahrgenommen,…die Umwelt, das Schöne, das Geschenk des Seins….
      Anna, es ist einfach wunderschön zu lesen, was in deinem Geiste existiert!
      Liebe Grüße von Claudia

      Antworten

    8. Jutta Klump

      6

      eine sehr schöne Geschichte, hatte dass Gefühl auch dabei gewesen zu sein

      Antworten

    9. Hehl

      6

      sehr nett!

      Antworten

    10. andrea

      6

      Eine sehr rührende und toll erzählte Geschichte.Da haben sich aber die richtigen Personen zur richtigen Zeit, am treffendem Ort gefunden.
      Anna, in dir steckt Talent. Schreibe mehr!

      Antworten

    11. Martin

      6

      Ein sehr anregende kleine Gedankenreise um Erinnerungen, Erlebnisse und Wünsche, die am Wüstenhof ihren Ausgang nimmt. Sie lädt dazu ein, einmal hinzufahren. Noch heute werde ich nachschauen, wo genau das liegt …

      Antworten

    12. admin

      6

      guten tag

      ich bin aus der schweiz und eine gute freundin von frau ternes, die eine wunderbare geschichte vom wüstenhof geschrieben hat. ich freute mich sehr diese zeilen lesen zu haben und bin dann natürlich sofort auf die homepage ihres betriebes gegangen.
      wenn ich nächstes mal in deutschland bin, werde ich sicher einen abstecher auf den wüstenhof machen und vielleicht bin ich dann auch inspiriert, eine schöne geschichte über den wüstenhof zu schreiben.

      frau ternes wunderbar romantische geschichte hätte doch ein candel light dinner bei ihnen verdient!!

      mit freundlichen grüssen

      regula siegrist

      Antworten

    13. Petra

      6

      Eine aufbauende Geschicht, die ich bei (noch) winterlichen Temperaturen gelesen habe, sie macht Mut und Lust auf den Frühling und viele weitere Erlebnisse dieser Art, im Wüstenhof und anderswo.

      Antworten

    14. Riegel

      6

      Das hätte den Herrn Geheimrat gewiss auch gefreut. Sehr hübsch erzählt!

      Antworten

      • anna

        6

        Ein sehr schöner Kommentar. Danke, danke, danke….

        Antworten

    15. Dorothea Gauss

      6

      Liebe Anna

      Der Monat Mai, mit dem die Geschichte beginnt, ist für uns alle drei wichtig: wir sind Maikinder und Du bist in irgendeinem schönen Wonnemonat Mai wiedergeboren worden! Hast Du den Turnschuh noch an?

      Deine Geschichte ist wunderschön gefühlt und erzählt. Bitte schnüffel, erzähle und schreibe weiter – es tut sooooo gut!
      Sitzen wir auch mal zusammen auf dieser Terrasse?

      Ein Kommentar zu einem Satz in Deiner Geschichte: Männer sind Kohle – Frauen Diamanten, oder so ähnlich:
      Die Kohle heizt und wärmt, damit Diamanten strahlen können – sogar im tiefsten Winter 🙂

      Diesen Eintrag kannst nur DU verstehen, und das ist gut so.

      Es umarmen Dich ganz herzlich J&D und der „Schnüffler“ Elmo verschlabbert Dich total 🙂

      Antworten

    16. Klaus Groß

      6

      Ganz toll geschrieben! Man möchte am liebsten die Arbeit niederlegen und zum Wüstehof fahren und ein Weizen trinken!
      LG Klaus

      Antworten

    17. Marianne Bossle

      6

      Liebe Annette
      Deine Geschichte hat mir sehr gefallen und mir Lust darauf gemacht, einmal persönlich den Wüstenhof kennen zu lernen.
      T. Marianne

      Antworten

    18. anna

      6

      Mama deine Geschichte war sehr schön!!!!

      Antworten

    19. Inge und Rudi

      6

      Liebe Anna,
      wunderschön und romantisch erzählt.
      Du hast Talent. schreibe weiter!
      Liebe Grüße
      Inge und Rudi

      Antworten

    20. I. und KH.

      6

      absolut klasse, eine wunderbare Geschichte, mal zum Innehalten im Alltag…..
      Anna, vielleicht solltest Du öfters mal Geschichten schreiben !!

      LG Ingrid

      Antworten

    21. elke meyer

      6

      Hallo Anna,
      nach dem Lesen deiner Geschichte hat mich der Ort sehr neugierig gemacht.Die Geschichte strahlt Ruhe aus.Werde bestimmt mal zum Wuestenhof fahren. Vielleicht begegnen mir dann auch so nette Leute wie in deiner Geschichte.
      Solltest noch mehr Erzählungen schreiben!!!

      Antworten

    22. Thomas

      6

      …eine wunderschöne Geschichte, und eigentlich schade, dass sie frei erfunden ist, denn ich habe sie soeben nur beim Lesen miterlebt.

      Liebe Grüße
      Thomas

      Antworten

    23. Achim R. Hartmann

      6

      Eine sehr schöne Geschichte.
      Den „Wüstenhof“ in „Oasenhof“ umbenennen. Treffender kann man es
      nicht auf den Punkt bringen.

      Achim R.

      Antworten

    24. Cäcilia

      6

      … die Geschichte macht wirklich Lust, wieder mal zum Wüstenhof zu gehen, das Augenmerk auf die Aussicht zu lenken und dabei auch noch Gutes (Edles?) für den Leib zu genießen. Als Kind hab mich dort sehr wohl gefühlt – es gab so viel zu entdecken und es war eine angenehm familiäre Bauernhof-Atmosphäre.

      Antworten

    25. Karl-Heinz

      6

      Liebe Anna,

      eine sehr schöne Geschichte. Ich hoffe, es kommen noch ein paar nach.

      Viele Grüße
      Karl-Heinz mit Tiffy und Gina

      Antworten

    26. Manu

      6

      Liebe Anna,

      du hast genau den richtige Ton getroffen um deine Geschichten um den Wüstenhof zu spinnen. Wir sind ja leider nicht so häufig zu Gast im Wüstenhof, aber wenn ich deine Geschichte lese, dann überkommt mich die Lust wieder in schönen Natur mit Blick auf den Rhein ein Glas Wein zu trinken.
      Viele Grüße
      die Manu

      Antworten

    27. Gabi Mettler-Schitteck

      6

      Liebe Anna,

      dies ist eine wunderschöne Geschichte.
      Sie ist sehr lebendig erzählt. Man kann so richtig mitfühlen und die Seele baumeln lassen.
      Wer noch nicht auf den Wüstenhof war, sollte dies schnellstens nachholen.

      Liebe Grüße
      Gabi

      Antworten

    28. Andrea

      6

      Die große Anzahl der Kommentare lässt es erahnen: Die Geschichte ist lesenswert und auf jedenfall romantisch.

      Andrea

      Antworten

    29. Jutta J.

      6

      … eine schöne Geschichte, die den Preis auf jeden Fall verdient hat!!!

      Antworten

    30. Gabi Haas

      6

      Das ist eine schöne Geschichte! Hat sie sich wirklich nicht in genau dieser Weise zugetragen…? Ich muss unbedingt noch einmal zum Wüstenhof kommen!

      Gabi

      Antworten

    31. Sabine Weldert

      6

      Liebe Anna,
      endlich habe ich es geschafft und Deine romantische Geschichte gelesen. Und Du hast es geschafft, dass Du mich neugierig auf den Wüstenhof gemacht hast
      und ich jetzt überhaupt keine Lust mehr habe auf Winter, Eis und Schnee, sondern gemütlich in der Sonne sitzen möchte und dabei die Gedanken anirgendwelche Hausarbeit völlig ausgelöscht habe.
      Vielleicht schaffen wires ja mal diesen magischen Ort gemeinsam zu besuchen und nehmen noch die Ute mit.

      Liebe Grüße Sabine

      Antworten

    32. Ute Thielmann

      6

      Eine wirklich wunderschöne Geschichte. Du solltest unbedingt mehr schreiben. Freue mich schon auf unseren naechsten Besuch im Wuestenhof. LG Ute

      Antworten

    33. Marion K.

      6

      Liebe Anna,

      eine wunderschöne Geschichte, auch wir sind, wenn die Temperaturen wieder etwas höher sind, immer wieder gerne auf dem Wüstenhof.Der Blick in die Ferne ist schon einmalig und lässt wirklich einen sehr gern um sich rum alles vergessen.
      Du solltest öfters eine Geschichte schreiben und finde, Du hast großes Talent.
      Liebe Grüße Marion

      Antworten

    34. Adolf Fein

      6

      Sehr geehrte Frau Ternes,
      mit Interesse habe ich Ihre schöne Geschichte vom Wüstenhof in Vallendar gelesen.
      Als „alter Vallerer“ kenne ich den Wüstenhof natürlich von frühester Kindheit an und kann Ihre positiven Eindrücke sehr gut verstehen und nachempfinden. Der herrliche Blick, die Weite – das ist wirklich eine Oase der Ruhe.
      Ihre Geschichte passt wunderbar zum Gesamterlebnis Wüstenhof.
      Liebe Grüße
      Adolf Fein

      Antworten

      • anna

        6

        Vielen herzlichen Dank
        Anna Ternes

        Antworten

    35. Ulli-Güls

      6

      Hallo Anna,

      eine sehr schöne romantische Geschichte. Beim lesen kann man sich direkt
      in das Geschehen hineinversetzen.
      Du solltest öfters zur Feder greifen und Gesichten schreiben.

      Liebe Grüße
      Ulli

      Antworten

    Leave a Reply